Laserchirurgie


<h4 align="left">Laserchirugie bei Erwachsenen</h4>

Mit dem Dioden-Laser können die häufigsten Ihrer Schnarchprobleme effektiv und schonend behoben werden. Wir führen die Eingriffe ambulant und in örtlicher Betäubung in unserer Praxis durch.

 

Eine Tamponade oder ein Krankenhausaufenthalt sind nicht notwendig.

 

Nachbehandlungen sind in der Regel nach einer und zwei Wochen notwendig.

Eine Abschlussuntersuchung findet nach drei Wochen statt.

 

Laserchirugie an der Nase

 

  • bei behinderter Nasenatmung:
    Verkleinerung der Nasenschwellkörper und Abtragung von kleinen Verbiegungen der Nasenscheidewand in örtlicher Betäubung.
  • bei Nasenbluten können erweiterte Blutgefäße in der Nasenhaupthöhle mit dem Laser in Oberflächenanästhesie verödet werden.

 

 

 

Laserchirugie am Gaumen

 

  • bei vergrößertem Gaumenzäpfchen und tiefstehendem Gaumensegel: Abtragung in örtlicher Betäubung.
  • bei gutartigen Veränderungen der Schleimhaut in Mundhöhlen- und Rachenbereich

 

 

 

 

 

Laserchirugie am Ohr

  • bei Paukenergüssen (Flüssigkeit hinter dem Trommelfell):
     Laserdrainage in Oberflächenanästhäsie

 

 

 

 

 

<h4 align="left">Ambulante Laserchirugie bei Kindern: </h4>

Laserchirugie am Gaumen

  • bei Kindern :
    mit augeprägter Schnarchsymptomatik führen wir eine Gaumenmandelverkleinerung ( Lasertonsillotomie ) in Vollnakose durch

 

 

 

 

   

Laserchirugie am Ohr

  • bei hartnäckigen Paukenergüssen ( zäher Schleim hinter dem Trommelfell ) kann häufig anstelle eines Paukenröhrchens die Laserdrainage zur längerfristigen Belüftung des Mittelohres (ca. drei Wochen) indiziert sein.